Das Ohr ist dein Meister

6. Oktober 2018

Das Ohr ist dein Meister

am Samstag, 6. Oktober

um 18 Uhr

Programm

Ludwig van Beethoven – Cello Sonate op.5 nr 2
Werner Bärtschi – Nachtbogen
Barb Wagner – endless bow
Arvo Pärt – Fratres
Franz Schubert – Arpeggionesonate D 821

Barb Wagner

Klavier, präp. Klavier, Keyboard, Zither
Interpretation, Improvisation, Sampling, Klanginstallationen, Fotografie

Seit vierzig Jahren beschäftige ich mich mit Kammermusik, frei improvisierter Musik, konzeptueller Musik, instant composing und Klanginstallationen.
Symbiolo mit Daniel Studer. Flügelrauschen mit Werner Bärtschi.

Installationen: Seefonie, Parzellen, in der Verpackung liegt die Verheissung des Konsums, ein Hauch von Dasein, objects in mirror are closer than they appear, Subskulpturen, Herrgottswinkel.
Fotografie: brickwall, undeep, bodybutter.flying white, Händehain, Lichtschatten, Gralssuche, relationship.

David Reitz

Als Sohn eines Berufsmusikerehepaares schlug David Reitz (*1975) schon als Kind seine musikalische Laufbahn ein. Von Samuel Langmeier erhielt er als Sechsjähriger erstmals Cellounterricht. Mit vierzehn Jahren wechselte er zu Walter Grimmer, bei welchem er mit 22 Jahren am Konservatorium Zürich das Lehrdiplom mit Auszeichnung erwarb. Neben seiner Lehrtätigkeit an verschiedenen Musikschulen folgten intensive Studien der barocken Aufführungspraxis sowie Meisterkurse für Kammermusik, unter anderem bei Friedemann Rieger, Eduard Brunner und dem Orpheus- Quartett.
Auf Anregung von Karl Scheuber und mit dessen Unterstützung absolvierte David Reitz Meisterkurse als Dirigent in Tschechien. Im Jahr 1999 übernahm er die Leitung des Orchestervereins Niederamt. Es folgten verschiedene Gastdirigate und die Zusammenarbeit mit W. Grimmer (Violoncello), R. Camenisch (Saxophon) Yulianna Avdeeva und H. Schneeberger (Violine) als Solisten. 2006 übernahm er zusätzlich die Leitung der Camerata aargauSüd und 2007 jene des Kirchenchors Effretikon. Seit 2011 ist er als Dirigent in den „live to projection“- Aufführungen der „The Lord of the Rings“-Filme tätig.
Als Kammermusiker spielt er vorzugsweise in kleinen Formationen, beispielsweise mit Nesina Bösch (Violine), Stefan Wirth (Piano) oder Bram Buitenkant (NL, Piano). Daneben ist er auch als Solist tätig. Er wirkte in verschiedenen Einspielungen als Dirigent und Solist mit.

Ihr Kommentar